Kinderkrippe

Wir betreuen zur Zeit 12 Kinder in unserer Krippe. Das jüngste Kind ist momentan 12 Monate alt, das älteste Kind 2 Jahre.

Wir nehmen Kinder auf, sobald sie sicher laufen können. Dies ist irgendwann zwischen dem neunten und zwölften Lebensmonat.

Konzept

Unser Ziel ist es, sie in ihrer Selbständigkeit zu fördern. Das bedeutet, dass wir den Kindern natürlich bei Dingen helfen die sie selbst noch nicht können. Zugleich aber werden Ihnen bereits kleine Aufgaben übertragen, sei es beim Essen, Anziehen oder Aufräumen. Die Kinder üben den sozialen Umgang durch gemeinsames Spiel, Unternehmungen und das tägliche Miteinander. Durch das gemeinsame Spiel entwickeln sich die Kinder sprachlich schnell weiter. Die Erzieherinnen animieren sie durch Gespräche, Fingerspiele oder gemeinsame Lieder zum Sprechen. Wir nehmen uns viel Zeit für die Mahlzeiten und die Pflege der Kinder. Händewaschen, Anziehen oder Zähneputzen haben einen festen Platz im Tagesablauf.

Aktivitäten

Da die Rappelkiste räumlich sehr begrenzt ist und wir keinen Außenbereich haben gehen die Erzieherinnen, so oft wie möglich, mit der Gruppe nach draußen. Sehr wichtig ist uns daher die Verkehrserziehung. Mit unseren Bollerwagen besuchen wir die Spielplätze in der Umgebung, u.a. den Altstadtspielplatz "Hopfengarten", füttern die Enten am Rheinufer oder gehen einfach spazieren.

Wir besuchen den Stadtpark oder unternehmen einen Ausflug in den Volkspark. Manchmal kaufen wir mit den Kindern zusammen ein oder besuchen im Advent den Weihnachtsmarkt. Auf diesen Wegen erkunden wir das Leben in der Stadt und nehmen uns Zeit, mit den Kindern z.B. Bauarbeiten oder die Müllabfuhr zu beobachten.

Auf unserem Matratzenlager hüpfen, toben und kuscheln die Kinder oder ziehen sich zurück.

Ein fester Bestandteil im Wochenplan ist außerdem die Musikstunde mit unserer Musikpädagogin, bei der Singen, Spaß und Bewegung im Vordergrund steht.